Aktuelles 2019

Sa, 19. Oktober: Unsere nächste Fortbildung
Jeux Dramatiques - Das Ausdrucksspiel aus dem Erleben“ mit Heidi Silbermann


Die "Jeux Dramatiques" sind eine Spielform, die Menschen mit ihren Stärken und Interessen ansprechen und Freude bereiten.

Sie eignen sich für die pädagogische Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen in Kindertageseinrichtungen, mit Schulkindern, mit Menschen mit Förderbedarf und in der Erwachsenenbildung.

Die Methode ist ein spielerischer Weg, der es ermöglicht Erfahrungen, innere Bilder und Gefühle zu entfalten und diese szenisch darzustellen. Impulse für das Spiel sind z.B. Geschichten, Märchen, Gedichte und Musik.

Die SpielerInnen können nach ihrem momentanen Empfinden eine Rolle wählen und sie individuell ausgestalten. Jedes Spiel ist einmalig, beim Spiel selbst wird nicht gesprochen.  

Die Gestaltung der Spielumgebung, viele bunte Tücher und Requisiten unterstützen die SpielerInnen in der Identifikation mit ihrer Rolle. Regeln und Grundprinzipien geben Sicherheit. Die Spielleitung begleitet das Spiel und bietet Raum für Austausch.

Die Fortbildung bietet die Möglichkeit die Methode Jeux Dramatiques und die Grundprinzipien praktisch und mit theoretischem Hintergrund kennen zu lernen.

Heidi Silbermann | Anerkannte Leiterin Jeux Dramatiques, Dozentin an der Evangelischen Fachschule.  


Termin 
Samstag, 19. Oktober, 10-17 Uhr
Preis     € 50 ,-

Ort        Ev. Fachschule für Sozialpädagogik (Saal),
             Komberger Weg 53, Schwäbisch Hall

Anmeldung & Zahlungsmodalitäten

Nach Anmeldung über unser Kontaktformular (> Betreff "Jeux Dramatiques") erhalten Sie schnellstmöglich eine Bestätigung. Ihre/Deine Anmeldung gilt, sobald die Kursgebühr auf unserem Konto bis spätestens eine Woche vor Beginn eingegangen ist.

10 Tage vor Beginn informieren wir, ob das Seminar stattfindet. In Absprache mit dem Dozenten behalten wir uns Absagen mangels Anmeldungen vor. Bereits überwiesenes Geld wird umgehend zurückerstattet. Rücktritt Ihrereseits/Deinerseits ist bis 14 Tage vor Beginn möglich. Ab dann fallen bis 3 Tage vor Beginn eine Gebühr von
€ 15,- an, danach die gesamte Kursbebühr. 

Bankverbindung

Name  Theatermacher Hall e.V.  Stichwort  "Jeux Dramatiques"
IBAN DE 47622901100208970002  BIC  GENODES1SHA
Bank  VR Bank Crailsheim Schwäbisch Hall

Wir freuen uns über Ihre Nachfrage bzw. Anmeldung.

23 & 24. März 2019 Unser gegenerationen-übergreifendes Theaterprojekt "Songs in theatre" vor vollem Haus aufgeführt:



Kleiner Artikel zur Veranstaltung
"Songs in theatre" von Guido Heidrich:













Entwickelt wurde dieses Projekt speziell für die Reihe “Very British”,
den britischen Kulturwochen in Schwäbisch Hall, unterstützt vom Kulturbüro Schwäbisch Hall, der VR-Bank und dem Mehrgenerationenhaus SHA,  herzlichen Dank dafür.

Ein herzliches Dankeschön auch an alle Beteiligten für Ihr Engagement, so dass wir gleich zweimal sehr verschiedene und gelungene Inszenierungen auf die Bühne bringen konnten!

03/2019 Unsere erste Fortbildung

 
Am 2. - 3. März 2019 fand unsere erste Fortbildung statt:

DANCE - FIGHT - GROW - neuer Tanz & Stockkampfkunst"
mit der Kampfkünstlerin, Tänzerin, Bewegungspädagogin und Choreografin Pia André. Wir konnten uns über zahlreiche TeilnehmerInnen und eine Pia André freuen, die sich wunderbar und inspirierend für alle Level auf unsere Fragen und Bedürfnisse einstellen konnte. Eine fortsetzende Übungsgruppe ist gerade schon im Entstehen. Weitere Termine mit Pia André sind auf ihrer Homepage zu finden: 
www.pia-andre.com

12/18  Performanceprojekt mit Andreas Entner

 Der Geschmack von Sprache | ab 17. Dezember 2018

Sich begegnen, sich verstehen und daraus eine Geschichte entwickeln - darum geht es in diesem Workshop. Gearbeitet wird immer zu zweit. Ein Mensch, der schon lange hier wohnt, und ein Mensch, der neu hier ist, lernen sich kennen und bringen sich ihre Lebenswelten näher.

Alle Beiträge werden in einem Bühnenprogramm zusammengefasst und zu mindestens einem Termin einem öffentlichen Publikum präsentiert, mit anschließendem Publikumsgespräch.

Seit 2008 ist Andreas Entner als Schauspieler und Theaterpädagoge tätig. Er leitet Jugendensembles, unterstützt Schulklassen bei Theaterproduktionen, unterrichtet in der Erwachsenenbildung Grundlagen der Theaterpädagogik, Clownerie und Stimme.

Infos unter:
Mal2 - miteinander kreativ sein (Link)
 

10/18  Pressekritik SWP vom 24.10.18

 „Nachts im Supermarkt II“ ist ein quicklebendiges Theaterstück, das von den Jugendlichen im Alter zwischen sechs und dreizehn Jahren authentisch aufgeführt wird. Sofern man Gummibären authentisch spielen kann. Unter der Regie der Theaterpädagogin Carolin Sadler vom Verein Theatermacher Schwäbisch Hall lassen es die 18 Protagonisten, die auch an der Entstehung des Stückes maßgeblich beteiligt waren, circa 60 Minuten lang so richtig krachen.... WEITER (Link)

10/18  Spende für SpielRaum

Am 14.10.2018 erhielt der Kooperationspartner des Vereins, das Theaterprojekt „SpielRaum“ unter der Leitung von Carolin Sadler für Kinder von 6-13 Jahren eine großzügige Spende, um die Aufführung ihres Stücks „Nachts im Supermarkt 2“ finanzieren zu können. Der Tischpräsident Joachim Ley vom Schwäbisch Haller Round Table101 (Link) überreichte den glücklichen Kindern einen Scheck und wünschte ihnen „Toi Toi Toi“ für ihre Aufführung.

09/18 Theaterfortbildungen 2019

Für 2019 plant der Verein verschiedene öffentliche Fortbildungen für Mitglieder und Interessenten:

u.a. Workshops zu Clownerie, Stockkampf sowie zur Cechov-Methodik und am 19.10.2019 in "Jeux Dramatiques":

09/18  Teilnahme des Vereins am "Markt der Möglichkeiten" in Schwäbisch Hall

Mit einem kleinen Stand, zudem ausgerüstet mit einem Theater-Kreuzworträtsel und Clownsnasen für die Gewinner nimmt der Verein am 15.9.18 am "Markt der Möglichkeiten 2018" (Link) für Haller Vereine und Initiativen im Froschgraben teil.

07/18  Mitgliedschaft im BuT

Seit Juli 2018 ist der Theatermacher Hall e.V. ordentliches Mitglied beim Fachverband BuT, dem Bundesverband Theaterpädagogik e.V. (Link).

06/18 Deutsches Archiv für Theaterpädagogik

Hier geht es zur Homepage mit vielen Infos und zum Zugang zum Archiv der Zeitschrift für Theaterpädagogik (Link)